/Die Regeln

/Anmeldung

  • Alle Teilnehmer sollten ihre Anmeldung über die Hackathon Website/Eventbrite einreichen.
  • Nach der Anmeldung wird eine automatisch generierte E-Mail gesendet, sodas Ihr wisst, dass Ihr euch für den Hackathon angemeldet habt.
  • Am Tag des Hackathons selber können für zuvor nicht registerte Personen keine Plätze garantiert werden.
  • Alle Teilnehmer erklären sich mit Film bzw. Fotoaufnahmen während des Healthcare-Hackathons sowie deren öffentliche Verwertung und der Berichterstattung über den Hackathon einverstanden.

/Qualifikation

  • Teilnehmer aus allen Bereichen mit unterschiedlichen fachlichen oder technischen Hintergründen sind herzlich willkommen.
  • Es gibt keine Altersbeschränkung für die Teilnahme am Healthcare-Hackathon.
  • Für den Fall, dass Ihr unter 18 Jahre alt seid, benötigt Ihr für die Teilnahme am Hackathon eine unterschriebene Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigen.
  • Jurymitglieder sind nicht berechtigt am Healthcare Hackathon teilzunehmen, können jedoch den Teams Hilfestellungen in der Coding-/ Entwicklungsphase geben.
  • Hackathon-Teilnehmer aus allen Ländern sind herzlich willkommen. Im Fall eines Preisgewinns muss dieser abhängig nach den jeweils geltenden rechtlichen Landesbestimmungen versteuert werden.

/Team(s)

  • Grundsätzlich gibt es keine Beschränkung in der Teamgröße.
  • Idealerweise sollte sich ein Team aus Designern, Entwicklern und Personen mit medizinischen oder gesundheitswirtschaftlichen Fachkenntnissen zusammensetzen. Dies ist jedoch nicht zwingend Voraussetzung für die Hackathon Teilnahme.
  • Alle Teams sollten sich mit einem Team-Namen registrieren lassen.
  • Ein Team kann nur ein Projekt für den Hackathon einreichen. Ein Person kann nur einem Team angehören.
  • Zur Teamfindung im Vorfeld des Hackathons kann der Slack Channel genutzt werden. Weitere Infos folgen.

/Projektentwicklung

  • Die zentrale Entwicklungsplatform ist Bluemix inkl. der Watson-Services. Sämtliche Software-Entwicklungs-Tools, IDE, Programmsprachen, etc. können ebenfalls genutzt werden.
  • Im Vorfeld des Healthcare-Hackathons darf mit den zur Verfügung gestellten Promo-Bluemix-Codes trainiert und getestet werden.
  • Um die Wettbewerbsbedigungen für alle Teilnehmer zu gewährleisten, muss der gesamte Code im Rahmen des Healthcare-Hackathons vom 22.09.2017 bis zum 23.09.2017 entwickelt werden. Die Nutzung vorhandener Open Source Frameworks und –projekte ist selbstverständlich erlaubt und erwünscht.
  • Alle visuellen Design-Assets können vor dem Starttermin des Healthcare-Hackathons erstellt werden. Alle Content-Assets sollten der Creative-Commons-Lizenz unterliegen.
  • Sämtliches geistiges Eigentum das im Rahmen des Healthcare Hackathons entsteht, muss im Rahmen der MIT-Lizenz (https://opensource.org/licenses/MIT) als Open Source veröffentlicht werden.
  • Die Projektergebnisse müssen bis zum 23.09.2017, 12:00 Uhr auf https://git.ng.bluemix.net/ eingecheckt werden. Die genaue Organisation wird rechtzeitig vor Start des Hackathons bekannt gegeben.

/Teilnehmer Code of Conduct

Unser Healthcare-Hackathon soll ein Erlebnis frei von Belästigungen jeglicher Art für alle sein, unabhängig von Geschlecht, Geschlechtsidentität- und ausdruck, Alter, sexueller Orientierung, Behinderung, körperlichem Aussehen, Körpergröße, Rasse, Ethnie, Nationalität, Religion, früherer Hackathon Teilnahme oder Computing-Erfahrung (oder Fehlen einer der o.g.). Wir dulden keinerlei Belästigungen der Hackathon-Teilnehmer in irgendeiner Form. Teilnehmer, die diese Regeln verletzen, können sanktioniert oder aus dem Hackathon im Ermessen des Veranstalters ausgeschlossen werden.

 

Belästigungen umfassen beleidigende verbale Kommentare im Zusammenhang mit Geschlecht, Geschlechtsidentität- und ausdruck, Alter, sexueller Orientierung, Behinderung, körperlichem Aussehen, Körpergröße, Rasse, Ethnie, Nationalität, Religion, sexuellen Darstellungen im öffentlichen Raum, vorsätzliche Einschüchterung, Stalking, Fotografie oder Audio/Video-Aufzeichnung ohne Zustimmung, nachhaltige Störung der Vorträge oder anderer Veranstaltungen, unangemessener Körperkontakt und unerwünschte sexuelle Aufmerksamkeit.

 

Die Teilnehmer sind angehalten, jegliches belästigende Verhalten sofort zu unterbinden oder zu melden. Da dies ein Hackathon ist, möchten wir an dieser Stelle festhalten, dass die Hacks, die entwickelt werden, gleichermaßen der Anti-Belästigungs-Politik unterliegen. Das gleiche gilt für Partner und Sponsoren. Wenn Du belästigt wirst, feststellst, dass jemand anderes belästigt wird, oder ein anderes Anliegen hast, kontaktiere bitte umgehend die Hackathon Mitarbeiter oder den Veranstalter.

 

Wenn ein Teilnehmer belästigendes Verhalten zeigt, können die Organisatoren Maßnahmen ergreifen, die sie im jeweiligen Fall für angemessen halten. Dazu gehören Verwarnungen, Ausschluss aus dem Hackathon ohne Rückerstattung (falls zutreffend) oder das Verhalten an die lokalen Strafvervolgungsbehörden melden.

 

Wir erwarten, dass sich alle Teilnehmer des Hackathons an die o.a. Regeln halten!